Die nächste Fachtagung der Bundesvereinigung SeHT e.V. findet am 14./15.10.2017 in Kooperation mit dem Katholisch Sozialen Institut (KSI) in Siegburg statt.

Schluss mit Hotel Mama

- Flügge werden mit TLS, ADHS und sonstigen Beeinträchtigungen

Der Schritt in die Selbständigkeit - verbunden mit der Ablösung vom Elternhaus - ist ein wichtiger Bestandteil des Erwachsenwerdens. Dieser Schritt ist für Menschen mit TLS, ADHS und sonstigen Beeinträchtigungen und für deren Angehörige nicht so leicht zu bewältigen. Das Gehen und Gehen-Lassen ist auf beiden Seiten mit Ängsten und Unsicherheiten verbunden. Vieles ist zu bedenken und zu beachten.

 

Die Tagung wird sich in Vorträgen und Arbeitskreisen mit Themen rund um ein selbstständiges Leben befassen, u.a. zu den Fragen:

  • Wie kann die Ablösung vom Elternhaus von der Kindheit an auf einen guten Weg gebracht werden?
  • Welche gesetzlichen Regelungen und Hilfen stehen Betroffenen dabei auch über das 18. Lebensjahr hinaus zur Verfügung?
  • Welche Chancen eröffnet speziell das neue Teilhabegesetz zur Teilhabe an allen möglichen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens?
  • Welche gesetzlich geregelte Unterstützung gibt es zum Beispiel für eigenständiges Wohnen?
  • Welche Auswirkungen können dauerhaft notwendige Medikamente auf die Lebensgestaltung im Jugendlichen- und Erwachsenenalter haben?

 

Der Abschluss der Tagung findet im Plenum statt mit einem Film über gelungene Schritte in die Selbstständigkeit von einigen unserer jungen Mitglieder.

Für Kinder und Schüler wird bei der Tagung eine Betreuung angeboten.

Herzlich eingeladen sind alle am Thema Interessierten, ihre Familien, Fachkräfte, Mitarbeiter von unterstützenden Institutionen und alle Menschen, die den Betroffenen helfend zur Seite stehen wollen.

Karl Gajewski

Vorsitzender Bundesvereinigung SeHT e.V.

Wir danken für die Förderung der Tagung durch den AOK Bundesverband

 

Das Tagungsprogramm und die Teilnahmegebühren können Sie dem PDF Flyer entnehmen.

TwitterGoogle Bookmarks